cineasia logo
news info links gallery contact
    MOVIES A-Z | TIMETABLE | EVENTS
 
Regie: Hayashi Kaizo
Drehbuch: Hayashi Kaizo
Kamera: Tamura Masaki
Musik: Meina Co.
Verleih: IN-motion Pictures Ltd.
Darsteller: Takashima Masahiro, Yasuda Narumi, Ken Shu, Hira Mikijiro, Wanibuchi Haruko

Zipang
Japan, 1992, 35 mm, 98 Min., OmeU, Deutschlandpremiere
Regie: Hayashi Kaizo (Regisseur anwesend)

Samstag, 22.11.03, 14:45 h, Filmhaus Kino



Das in Marco Polos Japan-Reiseaufzeichnungen beschriebene mythische Land des Goldes, "Zipang", wird in Hayashi Kaizos gleichnamigem Film Wirklichkeit. Als Paralleluniversum des mittelalterlichen Japan weckt es aufgrund seiner unermesslichen Reichtümer das Interesse eines finsteren Herrschers und einer Gruppe von Abenteurern, angeführt vom Schwertkämpfer Jigoku (Takashima Masahiro), die sich daran machen, den Weg in die sagenumwobene Welt zu inden...
Angelehnt an kantonesische Schwertkampf-/Fantasy-Spektakel wie “Zu Warriors From The Magic Mountain” (Tsui Hark) oder “The Kung Fu Cult Master” (Wong Jing) vermischt Zipang auf charmante Weise liebevolle Filmzitate, eine einfallsreiche Inszenierung und sympathische Charaktere zu einem farbenprächtigen Abenteuer, das sich hinter den Pendants aus Hongkong nicht zu verstecken braucht.



Hayashi Kaizo
geboren 1957 in der Kyoto Präfektur. 1985 drehte er seinen ersten Spielfilm "To Sleep so as to Dream", mit dem er direkt Preise auf verschiedenen internationalen Filmfestivals gewann, und somit über Nacht zur neuen Regiehoffnung des japanischen Films aufstieg. Es folgten "Circus Boys" (1989), "Zipang" (1990) und dann die Mike Hama Trilogie: "The Most Terrible Time in My Life (1993); "The Stairway to the Distant Path" (1994); "The Trap" (1995). Während ihm mit seinem Fantasy- Epos "Zipang" ein Ausflug auf den Video-Spiele Markt ("7 Blades" Playstation 2 von Konami) gelang, avancierte Mike Hama zum japanischen Kult Detektiv. So wurde 2002 die 12 teilige TV Serie "The Private Detective Mike Yokohama" gedreht, die auf Hayashi Kaizos Detektiv basiert. Aoyama Shinji's "Mike Yokohama - A Forest With No Name" bildete den Auftakt zur Serie und wurde bereits 2002 bei uns gezeigt. Neuere Filme von Hayashi Kaizo sind "Lost Angels" (2000) und "Time Limit" (2003).



 
 
|news| |info| |program| |links| |gallery| |contact| |impressum|