Black House (Deutschlandpremiere)
Japan 1999 / 35mm / 118 min. / Farbe / OmeU
Regisseur: Yoshimitsu Morita
Produzenten: Yasushi Tsuge, Katuko Misawa,
Tsutomu Yamamoto
Darsteller: Shinobu Otake, Masaaki Uchino,
Masahiko Nishimura, Misato Tanaka
Drehbuch: Sumio Omori
Kamera: Nobuyasa Kita
Weltvertieb: Asmik Ace Entertainment, Inc.
  Kann ein Film spannend sein, dessen Held ein Versicherungsangestellter ist? Kann ein schreckhafter, devoter Versicherungsangestellter überhaupt ein Held werden? Ja! Berufsanfänger Wakatsuki hat keine andere Wahl, nachdem er mit einer Klientin konfrontiert wird, die sich ungerührt erkundigt, ob Lebensversicherungen auch bei Selbstmorden ausgezahlt werden. Aber nicht sie hängt wenig später an der Wohnzimmerdecke, sondern ihr Sohn. Als sie dann auch noch für die bei einem angeblichen Unfall abhanden gekommenen Unterarme ihres Mannes kassieren möchte, packt Wakatsuki die Berufsehre. Morita hat bei David Lynch gesehen, mit welchen banalen Gegenständen Horror erzeugt werden kann, - mit Bowlingkugeln und Goldfischen, mit Farbspielen, mit Stromausfällen und mit psychopathischem Humor.
(Martin Klein)

+++++Spielplan+++++ BARREN ILLUSION
BLACK HOUSE
BLISTER
THE CITY OF LOST SOULS
CHINPIRA (2000)
EUREKA
FREEZE ME
THE GUYS FROM PARADISE
I AM AN S+M WRITER
KEIZOKU
KIDS RETURN
LOVE AND POP

  MONDAY
NOISY REQUIEM

THE ROTTING WOMAN
ROUND ABOUT MIDNIGHT
SALARYMAN KINTARO
A SCENE AT THE SEA
SÉANCE
STORY OF PU PU
SUNFLOWER
VAMPIRE HUNTER D
VERSUS
VISITOR Q
  ++++++Black House ++++++
Deutschlandpremiere
Fr 15.00 h British Council
Sa 14.30 h Filmhaus
+++++++++++++++++++++