Story Of Pu Pu
Japan 1998 / 35 mm / 73 Min / Farbe / OmdU
Regisseur: Kensaku Watanabe
Produzent: Masakazu Takei
Darsteller: Salura Uehara, Reiko Matsuo, Yoshio Harada, June Kunimura, Seijun Suzuki
Drehbuch: Kensaku Watanabe
Kamera: Naoto Muraishi
Vertrieb: Filmfestival Mannheim-Heidelberg
Kensaku Watanabes “The Story Of Pupu” ist Märchen und Roadmovie. Zwei junge Frauen, Fu und Suzu, spazieren eine einsame Landstraße entlang. Auf ihrer Reise treffen sie einen Golfspieler, ein schwules Pärchen und einen blinden Profikiller. In diesen Wirrungen versucht Fu Suzu von ihrer Liebe zu überzeugen und sie zu beschützen. Doch es gelingt ihr nicht. Stattdessen taucht in allen gefährlichen Situationen Trunkman als rettender Held auf, in den sich Suzu anfangs zu verlieben erscheint. In die zarte Verbindung zwischen den beiden Frauen bricht immer wieder unverhofft brutalste Gewalt ein, die jedoch nie aufgelöst, sondern ins Absurde übersteigert wird. Damit löst sich Watanabe von den klassischen Vorgaben des Roadmovies und demontiert den männlichen Helden als Comicfigur.
(Birgit Schmitz)

+++++Spielplan+++++ BARREN ILLUSION
BLACK HOUSE
BLISTER
THE CITY OF LOST SOULS
CHINPIRA (2000)
EUREKA
FREEZE ME
THE GUYS FROM PARADISE
I AM AN S+M WRITER
KEIZOKU
KIDS RETURN
LOVE AND POP

  MONDAY
NOISY REQUIEM

THE ROTTING WOMAN
ROUND ABOUT MIDNIGHT
SALARYMAN KINTARO
A SCENE AT THE SEA
SÉANCE
STORY OF PU PU
SUNFLOWER
VAMPIRE HUNTER D
VERSUS
VISITOR Q
+++Story Of Pu Pu+++
Do 20.30 h Filmhaus
+++++++++++++++++