Die Filme fallen leider aus!!! Rustling in Bed: Tomomi ist Büroangestellte und wird von ihrem Freund verlassen. Am Weg nach Hause lernt sie in der Bahn den Studenten Takao kennen. Die Beziehung, die sich zwischen beiden entwickelt, scheint perfekt, doch Tomomi erkennt schon bald, daß ihre Beziehung nur im Bett perfekt funktioniert... Rustling in Bed ist bemerkenswert für seine sensible Darstellung des Geschlechterverhältnisses. Sex ist für Tajiri Yûji in erster Linie ein Kommunikationsmittel, mit dem die Protagonisten das mitteilen, was sie mit Worten nicht ausdrücken können. Der Film gewann beim heurigen Udine Far East Film Festival den P-1 Grand Prix.
Tokyo Erotica: 1995: Kenji stirbt bei einem Giftgasanschlag. 1997: Kenjis frühere Freundin Haruka wird in einem Studenhotel von einem Mann mit riesigem Hasenkopf ermordet. 1995: Toshiro besucht Machiko, sie haben heftigen Sex, und er verläßt sie wieder. 1989: Nach dem Begräbnis eines Freundes begehen zwei junge Paare eine Totenfeier.

Am nächsten Morgen wird einer der Männer eine der Frauen erschießen. 2002 -in naher Zukunft: Kenji und Haruka lernen sich erneut kennen und eine neue Geschichte beginnt. In fünf miteinander verwobenen Episoden, in die fiktionale Interviews mit Opfern des Giftgasanachlags auf die Tokyoter U-Bahn eingestreut sind und die alle mit einer irritierenden Umarmung des Todes enden, stellt Zeze Fragen nach Leben, Tod und Wiedergeburt und lotet neue Wege filmischen Erzählens aus.
Empty Room: Sachiko ist Hausfrau und unglücklich. Seit ihr Mann von starken Rückenschmerzen geplagt wird, kümmert er sich kaum mehr um sie. Gelegentlich entflieht sie ihrem Alltag, indem sie sich in eine leerstehende Wohnung in ihrer Wohnanlage zurückzieht. Dort trifft sie eines Tages Katsuo, der lauscht, wie ihn seine Frau nebenan mit einem anderen Mann betrügt. Sachiko und Katsuo treffen sich danach öfter, sie gehen zusammen Tanzen und kommen sich langsam näher. Sachiko überredet Katsuo, mit ihr durchzubrennen, doch müssen beide erkennen, daß sich ihre Probleme nicht dadurch lösen, daß sie vor ihnen davonlaufen.Sato Toshiki zählt seit den frühen 90er Jahren zu den erfolgreichsten pink eiga-Regisseuren. Seine Filme zeichnen sich durch ihre psychologisch feine Figurenführung, ihre stilistische Raffinesse und ihren subtilen Humor aus, den Satô selbst in ernsten Situationen nicht verliert.
Rustling in Bed ::: 1999 ::: OmeU ::: 58 min.::::::::::Tokyo Erotica: Japan ::: 2001 ::: OmeU ::: 77 min.:::::::::: Empty Room::: 2001 ::: OmeU ::: 69 min.

Regie: Tajiri Yuji Darsteller: Sato Mikio, Kubota Azumi, Hayashi Yumika Vertrieb: Stance Company
Regie: Zeze Takahisa Darsteller: Sasaki Yumeka, Ishikawa Yuichi, Sasaki Mayuko Vertrieb: Stance Company
Regie:
Sato Toshiki Darsteller: Nakagawa Mao, Ito Takeshi, Tajiri Yuji Vertrieb: Stance Company
Big Shots Funeral
Bong Ja
Desert Moon
Friend
Furi Kuri
Go
Hi Dharma
Inner Senses
Korean Short Films Pt.1
Korean Short Films Pt.2
Looking For Bruce Lee
One Fine Spring Day + For Go-Chul
Our Sunny Days + Dead End
Pink Eiga Night
Shark Skin Man And Peach Hip Girl
Teenage Hooker B. K. M. I. D.
Toyko Shameless Paradise