cineasia logo
news info links gallery contact
    MOVIES A-Z | TIMETABLE
 

Regie: Apichatpong Weerasethakul

Drehbuch: Sompot Chidgasornpongse

Kamera: Sayombhu Mukdeeprom,   Apichatpong Weerasethakul, Silvaroj Kongsakul

Verleih: Jeonju International Film Festival

Darsteller: Chanchai Amonthat, Thanatporn Vejchayom, Priya Wongrabeab, Pimpaka Towira

Apichatpong Weerasethakul

ausgewählte Filmographie:

Worldly Desires (2005)

Tropical Malady (2004)

The Adventure of Iron Pussy (2003)

Blissfully Yours (2002)

Mysterious Object At Noon (2002)

Worldly Desires

Regie: Apichatpong Weerasethakul
Thailand | 2005 | DV | 40 Min. | OmeU



SA: 10.12.05 | 15:30 H Filmpalette


Jedes Jahr wählt das Jeonju International Film Festival 3 Regisseure aus, um mit einen Budget von circa 40.000 Euro einen Kurzfilm zu drehen, der die Möglichkeiten des DV Formats auslotet. Bisher haben so namhafte   Regisseure wie Sogo Ishii oder Wang Xiaoshuai an diesem Projekt teilgenommen. 2005 fiel die Wahl auf Shinya Tsukamoto, Song Il-gon und Apichatpong Weerasethkul - und hier sind ihre Filme:


HAZE

Ohne Erinnerung kommt ein Mann (Tsukamoto) in einem dunklen Verlies wieder zu sich. Blutüberströmt und von Schmerzen gepeinigt, versucht er dem Labyrinth des Schreckens zu entkommen und sich auch aus dem Labyrinth seiner eigenen Gedanken zu befreien.

Auf der Suche nach einem Ausgang bringt ihn jedoch jede Bewegung in neue Gefahr, die Wände ziehen sich immer weiter zusammen...
Also: Klaustrophobiker draußen geblieben!!!


MAGICIAN(S)

Drei Jahre ist es her, dass sich die Band Magician auflöste nachdem ihre Gitarristin Ja-eun Selbstmord beging. Am Silvesterabend treffen sich die übrig gebliebenen Bandmitglieder in einem abgelegenen Wald in Kangwondo wieder, um Ja-eun zu gedenken. In kontrastierenden Bildern folgen wir der Reise der Protagonisten zwischen Vergangenheit und Gegenwart und ihrem Versuch den Schicksalsschlag zu überwinden.



WORLDLY DESIRES

Liebe und die Suche nach Glück treiben ein junges, von ihren Familien verfolgtes, Liebespaar in den Dschungel. Zwischen Fiktion und Realität lotet der Filmemacher die Grenzen des neuen Filmmediums aus.

 
 
|news| |info| |program| |links| |gallery| |contact| |impressum| |english|